VERUNREINIGUNG DER FISCHA

Die starken Regenfälle vom Samstag, dem 17. Juli 2021, haben massive Verunreinigungen der Warmen Fischa mit sich gebracht und ein großflächiges Sterben des Fischbestandes ausgelöst – nach der Ursache wird derzeit geforscht, Anzeigen bei den Behörden wurden von der verantwortlichen Fischereiaufsicht bereits eingebracht.
.

ACHTUNG: Da bislang noch unbekannt ist, welche – eventuell giftigen – Stoffe, diese Umweltkatastrophe verursacht haben, wird dringendst ersucht, den Kontakt zu diesem Gewässer zu vermeiden! Bitte lassen Sie Ihre Hunde nicht ins Wasser und sollten Kadaver toter Fische ans Ufer gespült werden, berühren Sie diese keinesfalls! Bei derartigen Funden kontaktieren Sie bitte die Fischereiaufsicht, Nicole Bauer (Telefon: 0676/913 50 81)

Montag, 19. Juli 2021