JUBILARE JÄNNER UND FEBRUAR 2018

Dienstag, 27. Februar 2018

HAUSSAMMLUNG DES NÖ GEHÖRLOSENVERBANDES

Der NÖ Gehörlosenverband führt in der Zeit vom 1. Februar 2018 bis 31. März 2018 eine Haussammlung in ganz Niederösterreich durch. Nähere Informationen bietet das beigefügte Merkblatt!

.

Information Haussammlung 2018 GV NOE

Mittwoch, 7. Februar 2018

LANDTAGSWAHL 2018

Ins Wählerverzeichnis der Gemeinde Eggendorf für die am 28. Jänner 2018 stattfindende NÖ Landtagswahl wurden insgesamt 3.878 Personen – 1.892 Männer und 1.986 Frauen – aufgenommen. Wahlberechtigt sind alle Österreichischen Staatsbürger, die spätestens am Wahltag das 16. Lebensjahr vollendet haben und im Gemeindegebiet am Stichtag (17. November 2017) ihren ordentlichen Wohnsitz hatten.

.
WAHLLOKALE
Das Gemeindegebiet von Eggendorf ist in fünf Wahlsprengel aufgeteilt.

.
Sprengelwahllokal 1:
Gemeindeamt Eggendorf, 2492 Eggendorf, Hauptplatz 1 – Sitzungssaal, Erdgeschoß

.
Sprengelwahllokal 2:
Gemeindeamt Eggendorf, 2492 Eggendorf, Hauptplatz 1 – Besprechungszimmer, 1. Obergeschoß

.
Sprengelwahllokal 3:
Landeskindergarten SMT, 2601 Eggendorf, Waldgasse 2-4 – Bewegungsraum

.
Sprengelwahllokal 4:
Landeskindergarten SMT, 2601 Eggendorf, Waldgasse 2-4 – Gruppenraum

.
Sprengelwahllokal 5:
Landeskindergarten SMT, 2601 Eggendorf, Waldgasse 2-4 – Gruppenraum

.
Alle Wahllokale sind barrierefrei erreichbar!

.
WAHLZEIT
Einheitliche Wahlzeit in allen Eggendorfer Wahllokalen: 7 – 15 Uhr

.
AUSWEISPFLICHT
Jeder Wahlberechtigte hat einen amtlichen Lichtbildausweis vorzulegen, aus dem seine Identität einwandfrei ersichtlich ist. Ein Meldezettel oder eine amtliche Wahlinformation sind keine tauglichen Urkunden für eine gesetzeskonforme Identitätsfeststellung vor der Stimmabgabe. ACHTUNG: Ist die Wählerin oder der Wähler „amtsbekannt“, hat trotzdem eine Identitätsfeststellung im Wahllokal zu erfolgen!

.
„WAHLZETTEL“
Zwei Wochen vor der Wahl wurde jedem Wahlberechtigten eine amtliche Wählerlegitimation, gerne auch „Wahlzettel“ genannt, per Post zugestellt. Dort werden noch einmal sämtliche Details zum Ablauf des Wahltages angeführt. ACHTUNG: Dieser „Wahlausweis“ dient lediglich zur Information. Geht er verloren, kann das Wahlrecht selbstverständlich dennoch ausgeübt werden. Bitte bringen Sie in jedem Fall einen amtlichen Lichtbildausweis zur Feststellung der Identität ins Wahllokal mit!

.

Donnerstag, 25. Jänner 2018

JUBILARE NOVEMBER UND DEZEMBER 2017

Donnerstag, 4. Jänner 2018

GRÜNSCHNITTCONTAINER

Achtung!!! Die Grünschnittcontainer stehen sowohl in Eggendorf-Ort als auch der Siedlung Maria Theresia noch bis Ende dieser Woche zur Verfügung. Abhängig von den jeweiligen Witterungsbedingungen werden die Container im Frühjahr 2018 wieder aufgestellt.

Montag, 27. November 2017

JUBILARE OKTOBER 2017

Montag, 13. November 2017

JUBILARE AUGUST UND SEPTEMBER 2017

Donnerstag, 17. August 2017

NATIONALRATSWAHL 2017

Ins Wählerverzeichnis der Gemeinde Eggendorf wurden insgesamt 3.650 Personen – 1.791 Männer und 1.859 Frauen – aufgenommen. Wahlberechtigt sind alle Österreichischen Staatsbürger, die spätestens am Wahltag, dem 15. Oktober 2017, das 16. Lebensjahr vollendet haben und im Gemeindegebiet am Stichtag (25. Juli  2017) ihren Hauptwohnsitz hatten.

.
WAHLLOKALE
Das Gemeindegebiet von Eggendorf ist in fünf Wahlsprengel aufgeteilt.

.
Sprengelwahllokal 1:
Gemeindeamt Eggendorf, 2492 Eggendorf, Hauptplatz 1 – Sitzungssaal, Erdgeschoß

.
Sprengelwahllokal 2:
Gemeindeamt Eggendorf, 2492 Eggendorf, Hauptplatz 1 – Besprechungszimmer, 1. Obergeschoß

.
Sprengelwahllokal 3:
Landeskindergarten SMT, 2601 Eggendorf, Waldgasse 2-4 – Bewegungsraum

.
Sprengelwahllokal 4:
Landeskindergarten SMT, 2601 Eggendorf, Waldgasse 2-4 – Gruppenraum

.
Sprengelwahllokal 5:
Landeskindergarten SMT, 2601 Eggendorf, Waldgasse 2-4 – Gruppenraum

.
Alle Wahllokale sind barrierefrei erreichbar!

.
WAHLZEIT
Einheitliche Wahlzeit in allen Eggendorfer Wahllokalen: 7 – 15 Uhr

.
AUSWEISPFLICHT
Jeder Wahlberechtigte hat einen amtlichen Lichtbildausweis vorzulegen, aus dem seine Identität einwandfrei ersichtlich ist. Ein Meldezettel oder eine amtliche Wahlinformation sind keine tauglichen Urkunden für eine gesetzeskonforme Identitätsfeststellung vor der Stimmabgabe. ACHTUNG: Ist die Wählerin oder der Wähler „amtsbekannt“, hat trotzdem eine Identitätsfeststellung im Wahllokal zu erfolgen!

.
„WAHLZETTEL“
In der letzten September-Woche wurde jedem Wahlberechtigten eine amtliche Wählerlegitimation, gerne auch „Wahlzettel“ genannt, per Post zugestellt. Dort werden noch einmal sämtliche Details zum Ablauf des Wahltages angeführt. ACHTUNG: Dieser „Wahlausweis“ dient lediglich zur Information. Geht er verloren, kann das Wahlrecht selbstverständlich dennoch ausgeübt werden. Bitte bringen Sie in jedem Fall einen amtlichen Lichtbildausweis zur Feststellung der Identität ins Wahllokal mit!

.
WAHLKARTEN
Bei Ortsabwesenheit am Wahltag gibt es wie gewohnt die Möglichkeit, die Stimme mittels Briefwahl bzw. vor einer so genannten „Fliegenden Wahlbehörde“ abzugeben. Dazu ist die Beantragung einer Wahlkarte notwendig. Entsprechende Anträge können schriftlich (per Post, E-Mail oder Fax) bis Mittwoch, den 11 Oktober 2017, bzw. mündlich bis Freitag, den 13. Oktober 2017, 12 Uhr, gestellt werden. Bei jeder Art der Antragstellung ist der Nachweis der Identität mittels amtlichem Lichtbildausweis (Reisepass, Personalausweis, Führerschein) unerlässlich!

.
WICHTIG: Eine telefonische Beantragung ist vom Gesetzgeber nicht gestattet und ist daher keinesfalls möglich!
.
Wenn Sie eine Wahlkarte beantragt haben, dürfen Sie ausschließlich mit Ihrer Wahlkarte Ihre Stimme abgeben, unabhängig davon, wo und auf welche Weise Sie wählen möchten! Sollten Sie keine Wahlkarte beantragt haben, so können Sie ausschließlich bei der Gemeinde, in deren Wählerevidenz Sie eingetragen sind, am 15. Oktober 2017 Ihre Stimme abgeben.

.
FLIEGENDE WAHLBEHÖRDE
Für bettlägerige und/oder transportunfähige Wahlberechtigte steht am Wahltag selbstverständlich wieder eine so genannte „Fliegende Wahlbehörde“ zur Verfügung. ACHTUNG: Ein notwendiger Besuch der „Fliegenden Wahlbehörde“ muss vorab am Gemeindeamt angemeldet werden. Auch dazu ist die Beantragung einer Wahlkarte notwendig – beachten Sie also bitte die unter dem Punkt „Wahlkarten“ angeführten Fristen!

.
Detaillierte Informationen zur Nationalratswahl erhalten Sie am Gemeindeamt Eggendorf, Abteilung Meldeamt, bei Tanja Bauer-Zsulich (Tel.: 02622/73234-13 oder via E-Mail: zsulich@eggendorf-noe.at).

Dienstag, 10. Oktober 2017

JUBILARE JULI 2017

Donnerstag, 17. August 2017

UNTERSCHRIFTEN GEGEN ORF-GEBÜHREN

In den vergangenen Tagen erreichten uns zahlreiche Nachfragen bezüglich einer Petition gegen ORF-Gebühren.

.

Dazu folgende Erklärung: Es gibt zwei unterschiedliche Initiativen, die sich für die Abschaffung der ORF-Gebühren stark machen. Zum Einen das ORF-Volksbegehren der CPÖ (Christliche Partei Österreichs) mit dem Titel „ORF – Ohne Gebühren und ohne Politik“, das einen Nationalratsbeschluss zur Änderung des ORF-Gesetzes und des Rundfunk-Gebühren-Gesetzes fordert, in dem der ORF entstaatlicht wird und die ORF-Gebühren ersatzlos abgeschafft werden. Zu diesem Zweck werden seit Herbst 2016 Unterstützungserklärungen zur Einleitung eines Volksbegehrens gesammelt.

.

Zum Zweiten eine Initiative der NEOS mit dem Titel „GIS-Gebühr abdrehen“ – diese kann ausschließlich online unterschrieben bzw. unterstützt werden!

Donnerstag, 20. Juli 2017